Sommerfest des NCE e.V.
 

Enttäuschende Resonanz!!

Es sollte ein schönes Grillfest werden auf dem Trainingsplatz in Stolberg-Mausbach. Alle Mitglieder vom NCE waren dazu recht herzlich eingeladen. Die Copper-City-Pioneers, die gemeinsam mit uns das Trainingsgelände nutzen und liebevoll das Vereinsheim zum
Saloon hergerichtet haben, bekamen auch eine Einladung. Was wohl all die Jahre vorher nicht üblich war, dieses Grillfest öffentlich zu machen, jetzt wurde es versucht. Allerdings kommen die Leute, bei der Schwemme von Freizeit-Angeboten, nicht mehr nur für 'ne Currywurst mit Salat. Also wurde das dementsprechende Rahmenprogramm geplant. Frisch motiviert und inspiriert noch von dem Neufundländer-Treffen in Paris, wurden auf dem Stammtisch (der auch sehr kläglich besucht war, 12 Pers.), verschiedene Vorschläge gemacht und zum Umsetzen freigegeben. So wurden in der darauffolgenden Zeit Neufundländer-Orden aus Holz gefertigt, die dann beim Kinder-Handling als Preis vergeben wurden. Es wurden Luftballons verkauft, dessen Erlös den "Neufi`s in Not" zugute kam. Weiterhin wurden verschiedene Formationen mit unseren "Bären" einstudiert, die mit passender Musik-Untermalung den richtigen Rahmen bekamen. Plakate und Wurfzettel wurden ausgelegt um eine gute Resonanz zu bekommen. Am Tage des Grillfestes, nachdem wieder wenige fleißige Hände Pavillion, Grill ect. aufgebaut hatten, war uns der Wettergott doch noch relativ gnädig und ließ es nicht regnen. Ich musste noch bis 13 Uhr arbeiten hatte meinem Mann Instruktionen gegeben für die Kinder, Kleidung, Salat, Musik usw. damit wir sofort losdüsen konnten nach Mausbach. Balou wurde noch ins Heck gepackt und los gings. Wir waren alle sehr aufgeregt und gingen unsere Übung im Auto noch mal genau durch. Es sollte ja möglichst perfekt sein. Als wir eintrafen war es noch sehr ruhig, aber es waren ja auch erst 15 Uhr. Der Platz war schön mit bunten Fahnen geschmückt und unter einem feinem Garten-Netz warteten die mit Helium gefüllten Ballons darauf, eine bunte Traube am Himmel zu zeichnen. Die "Dicken" hatten ihr Reich im gegenüberliegenden Freilauf und nachdem die Rangfolgen festgelegt waren haben sie sich auch prächtig amüsiert. Mittlerweile waren es 16.30 Uhr und immer noch war nur der "harte Kern" vom NCE vertreten. Obwohl ich gehofft hatte auch mal ein paar neue Gesichter und vor allen Dingen auch Neufi's zu sehen.
Allerdings waren schon jede Menge Copper's anwesend und auch einige fremde Hundebesitzer hatten den Weg zum Krewinkel gefunden. Als wir mit dem Rahmenprogramm begannen, waren dann insgesamt ca. 60 Leute anwesend. Es hat allen gut gefallen als wir zur Dschungelbuch Musik "Versuchs mal mit Gemütlichkeit" mit vier Neufi´s eingezogen sind um dann mit einer Römisch-Eins-Formation fortzufahren. Da unsere zur Verfügung gestellte Hündin Läufig geworden war, mussten wir kurzfristig improvisieren und haben uns einen kleinen Neufi ausgeliehen, mit dem das ganze auch super geklappt hat. Anschließend wurde eine Übung mit acht Hunden und ihren Herrchen gezeigt, die auch schon in Paris gut angekommen war.
Plötzlich ertönte wieder die Musik und ein eingespannter Neufundländer vor einem Bollerwagen hielt seinen Einzug. Zeitweise hatte er zwar seine Probleme wegen der unebenen Wiese aber mit etwas Schub von hinten hat auch diese Übung gut geklappt. Den Abschluss bildete dann das Steigenlassen der Ballons. Das war wirklich ein herrliches Bild als das Netz von den Neufi's gelüftet wurde und ca. 200 Ballons gegen den Himmel flogen. Die Anwesenden waren begeistert. Dann wurden auch die Kinder aufgefordert sich für einen Hund zu entscheiden, denn es war Zeit fürs Kinder-Handling - wie immer liebevoll durchgeführt von Ellen Prost. Alle hatten Riesenspaß und die Kiddis erhielten den verdienten Neufundländer-Orden sowie eine kleine Überraschung.
Nachdem der Wunsch geäußert wurde die Copper-City-Pioneers auch mal tanzen zu sehen, haben sich sofort ca. 12 von ihnen spontan zu einer Kostprobe auf die Wiese begeben. Es war echt Klasse mit welchem Spaß und Elan die bei der Sache waren.
Also im großen und ganzen kann man sagen war es ein gelungenes Fest .Wenn man mal davon ausgeht wie wenige das auf die Beine gestellt haben.

Ich persönlich würde mir für die Zukunft wünschen das die Bemühungen und der Zeitaufwand den man investiert dann auch die erwartete Resonanz bringt, denn ansonsten verliert sich das Interesse und vor allen Dingen die Bereitschaft mal was für den Club zu leisten sehr schnell. Es kann doch nur in unser aller Streben liegen, solche Veranstaltungen, die ja schließlich nur einmal im Jahr stattfinden, sich im Kalender zu markieren, damit man sich über unsere Neufundländer mal wieder in Kenner- oder Liebhaberkreisen austauschen kann. Auch wäre es für den Club ein kleines Zubrot beziehungsweise für unsere "Neufis in Not". Ich weiß, wie schwer es heutzutage ist, alle Aktivitäten unter einen Hut zu bringen, das weiß ich als Mutter von drei Kindern, zwei Pferden und Hund wohl am besten. Dennoch denke ich, hat auf diesem Grillfest jeder von den mind. 200 Mitgliedern etwas verpasst der nicht anwesend war.
Deshalb meine Bitte für jede weitere Veranstaltung des NCE: Damit den aktiven Leuten nicht die Lust durch Überforderung oder zu wenig Resonanz vergeht, macht euch ein dickes rotes Kreutz in euren Kalender - es lohnt sich auf jeden Fall!!

Mit herzlichen Neufi-Grüßen
Alex und Balou